TYPO3 MULTISHOP

Kirmes in Perscheid 15.-18. Juni 2018

 
Liebe Perscheiderinnen und Perscheider,
 
am Wochenende ist es wieder soweit: Wir feiern unsere traditionelle Kirmes. Hängt die Gemeindefahnen raus, damit jeder erkennen kann, dass wir ein Fest feiern. Unsere Kirmesjugend hat gemeinsam mit den Wirtsleuten die Kirmes organisiert. Die Jungs und Mädels und auch die Wirtsleute sind schon einige Wochen mit den Vorbereitungen beschäftigt. Damit ihre Arbeit und Mühe sich auszahlt, laden sie herzlich zum Mitfeiern ins Gasthaus Zum Singenden Wirt ein. Wie die Jahre zuvor, ist auch dieses Jahr wieder ein Schausteller vor Ort. Für die Kleinsten bringt er ein Karussell mit, sodass auch sie ihren Spaß haben werden.
 
Die Kirmes wird wie gehabt am Freitagabend am Dorfplatz angetrunken. Am Samstagvormittag wird der Kirmesbaum aus dem Wald geholt und für das Aufstellen am Nachmittag ab 14.00 Uhr werden wie immer viele starke Hände gebraucht. Die Kirmesjugend hofft hierbei natürlich auf Eure tatkräftige Unterstützung. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, damit es die Kirmes und auch das Winzerhaus noch lange in Perscheid gibt, darf ich Euch bitten die Veranstaltung zu besuchen und damit Euer Interesse zu bekunden.
 
Feiert einfach mit!
 
Michael Jäckel, Ortsbürgermeister
 
 
 

Aktuelles aus der Perscheider Bücherei!

Die Bücherei wird am Kirmes-Sonntag ab 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr einen Bücherflohmarkt anbieten - vor dem Eingag der Bücherei.
 
Die Bücherei wird auch in dieser Zeit geöffnet sein - ein Tag der offenen Tür. Unser gesamtes Medienangebot - bereits auf 3.500 angewachsen -steht den Besuchern zur Verfügung. Wir informieren und beraten große und kleine Leser. Die Bücherei besteht seit 2010. Viele kennen sie noch gar nicht - kennen auch nicht das Angebot aktueller Medien. Nach einem guten Mittagessen, bei Kaffee und leckerem Kuchen stöbern im Bücherangebot! - Kirmes-Sonntag - 17. Juni - ab 10.00 Uhr in Perscheid!!
 
 
 

Information für Breitbandkunden

Anfragen von Breitband-Kunden mit Neubauten in Gemeinden mit Innogy-Breitband-Netzen mit FttC-Technik.
 
FttC bedeutet „Fibre-to-the-Curb“ Glasfaser bis zum Bordstein/Straßenrand. In der FttC-Architektur endet das Glasfaserkabel in einem grauen Kasten, im Kabelverzweiger (KvZ), der am Straßenrand steht. Von diesem Anschlussverteiler aus werden die vorhandenen Kupferkabel bis zum Kunde weiter verwendet. Im Kabelverzweiger ist dafür eine aktive Komponente installiert, die die Signale von Glasfaser auf Kupferkabel bzw. umgekehrt umsetzt. Diese Form der Übertragung ist in Perscheid möglich. Hier im Ort sind zwei Kabelverzweiger installiert.
 
Vermehrt sind bei Firma Innogy SE (Tochtergesellschaft des deutschen Energieversorgers RWE) Kundenanfragen eingegangen, bei denen laut Aussage der Diensteanbieter (z.B. Vodafone oder Innogy-Highspeed) nicht die erwarteten Breitbandprodukte mit den hohen Geschwindigkeiten angeboten werden konnten.
 
Dabei handelt es sich zumeist um Kunden mit Neubauten, deren Adressen noch nicht in der Netzdatenbank der Telekom aufgenommen wurden. Zur Abhilfe müssen sich die betroffenen Kunden zuerst im sogenannten "Bauherrenamt" der Telekom registrieren lassen, um anschließend als "offiziell" erschlossene Adresse aufgeführt zu werden.
 
     Kontaktdaten:
 
     
http://www.telekom.de/umzug/bauherren
 
     bzw. telefonisch unter 0800 33 01903
  
Sobald die Anmeldung abgeschlossen und die Kunden dann in der Telekom-DAtenband sichtbar sind, können diese Adressen zur Vermarktung beim Dienstanbieter freigegeben werden und sind auch dann im Verfügbarkeitscheck beim jeweiligen Anbieter sichtbar.
 
Innogy SE / Ortsgemeinde Perscheid